Skip to content

PUBLIC VOICE Lab

Sections

Voice over IP Telephony & Branch Exchanges



Die Voice-over-IP-Telefonie (kurz VoIP) ermöglicht Telefonie über das Internet. Die vorhandene Netzwerk-Infrastruktur kann ökonomisch zur Sprachübertragung mitgenutzt werden, die Verbindung zum herkömmlichen Telefonnetz erfolgt über ein sogenanntes Gateway. Insbesondere bei Kapazitätserweiterungen bestehender Nebenstellenanlagen ist VoIP eine zukunftsoffener Lösungsansatz

Ihre Nebenstellenanlage kann mittels VoIP auch entlegene Unternehmensstandorte, -filialen und Außendienstmitarbeiter  einbinden, egal wo diese sich befinden. Durch die Verwendung einer VPN Verbindung (Virtual Private Network) sind die unterschiedlichen Standorte sicher miteinander verbunden. Die Standorte können untereinander gratis telefonieren und auf Wunsch auch als Nebenstellen der Firmenzentrale geführt werden. 

Sofern Schnittstellen (Gateway-Rechner) ins herkömmliche Telefonnetz in unterschiedlichen Staaten existieren, werden diese auch genutzt um Kosten zu sparen, indem Gespräche immer vom günstigsten Standort aus ins Telefonnetz weitergeleitet werden. Mittels GSM Gateway wird eine Schnittstelle zwischen VoIP Telefonanlage und GSM-Netz geschaffen. So können Außendienstmitarbeiter unter einer firmeninternen Nebenstelle erreicht werden und nur netzinterne Gebühren fallen an. Aufwendiger Nummernaustausch und Schwierigkeiten im Verbindungsaufbau gehören somit der Vergangenheit an.

Dank dem Einsatz der Open Source Software (Asterisk PBX, GNU/Linux, u.a.) sind diese Telefonsysteme nicht nur in Anschaffung kostengünstiger als herkömmliche Telefonanlagen sondern  ermöglichen auch enorme Kostensenkungen im Bereich Telefonie. Die Umsetzung und der Support erfolgen durch zwei erfahrene Mitglieder der PUBLIC VOICE Lab Anbietergemeinschaft.